Donnerstag, 23.12.2012 (ab 18 Uhr) – Sicherheitsabstandsfeuerschalenvorweihnachtsjahresabschlussabend am Waggon

Uff, es war nicht leicht zu entscheiden, ob und wie ein letzter Draußen & Feuerschalen-Jahresabschlussabend am Waggon möglich ist.
Die MPK gestern war quasi die letzte Hürde, zusätzlich zu den geltenden Hessen-Verschärfungen in Kombination mit den Regeln für Städte mit einer Inzidenz über 350. Mit unserem angepassten Hygienekonzept sollte ein Besuch am Feuer so sicher sein, wie einer am Weihnachtsmarkt. Feuer, Rauch und draußen mag das Virus nicht so gerne und man könnte, warm eingepackt, sogar mit Kindern kommen. Wir machen die Veranstaltung für die sicherheitsbewußten Leute, die für sich wissen, dass sie den sozialen Kontakt, Kultur und Musik brauchen, um eine letzte Gelegenheit dafür zu bieten.
So wird das ganze funktionieren:
a) Um das Feuer stehen unsere Bänke in den vorgeschriebenen Abständen, bitte nutzt diese auch.
b) Bei der Einlasskontrolle zum Waggonbereich unter der Markise gibt es heißen Ginpunsch und verschiedene Tees (mit und ohne Schuss).
c) Für den Waggonaußenbereich gilt die 2G-Regel und Abstand zwischen Grüppchen >3.
d) In den Waggon dürfen nur maximal bis zu 8 Menschen gleichzeitig und mit Maske. Zum Beispiel um dem DJ hallo zu sagen, zum kurz aufwärmen, oder um ein Bier zu holen. Die aktuelle Belegung ist außen angezeigt, bei „Vollbelegung“ & klopfen muss eine*r oder mehr raus!
e) Um DJ-Staus im eintrittsbeschränkten Waggon zu vermeiden, bitten wir unsere DJs einsbiszwo jeweils 30 minütige MP3-Sets bei Matz Ernst abzuliefern. Er hängt sie dann zusammen und lässt sie drinnen laufen.

Unsere Gäste bitten wir, ihre Boxen mitzunehmen, um den Sound mit unseren Empfängern auch ans Feuer zu bringen!
Come together, one more time!

*Das Waggon – Team*

Donnerstag, 23.12. 2021 (ab 18 Uhr): Feuerschale am Waggon!

Samstag, 4.12.2021, ab 19 Uhr: Sibylle & Yvette

𝐔𝐧𝐝 𝐰𝐢𝐞 𝐠𝐞𝐡𝐭 𝐞𝐬 𝐣𝐞𝐭𝐳𝐭 𝐰𝐞𝐢𝐭𝐞𝐫 𝐚𝐦 𝐖𝐚𝐠𝐠𝐨𝐧? 𝐌𝐚𝐜𝐡𝐭 𝐢𝐡𝐫 𝐝𝐢𝐜𝐡𝐭? -Ganz ehrlich, wir haben keine Ahnung. Abstandskonzept innen heißt eigentlich drinnen nichts mehr machen, oder maximal 10 Leute oder, vielleicht, alle mit Maske, oder irgendwas nur draußen. Ziemlich sicher heißt es, dass wir erstmal zumachen müssen. 𝐀𝐛𝐞𝐫 𝐞𝐫𝐬𝐭 𝐚𝐛 Sonntag. 𝐍𝐮𝐥𝐥 𝐔𝐡𝐫.
Deswegen ziehen wir Sibylle & Yvette vor auf 19h, schmeißen den heißen Ginpunschkessel draußen nochmal an und laden euch ein zum Abschied unser letztes Bier wegzutrinken. Man sollte die Gelegenheit wahrnehmen den nächsten beginnenden 𝐋𝐨𝐜𝐤𝐝𝐨𝐰𝐧 𝐛𝐞𝐰𝐮𝐬𝐬𝐭 𝐳𝐮 𝐟𝐞𝐢𝐞𝐫𝐧, sich noch einmal zu sehen, auf Abstand draußen oder drinnen. Wir wollen uns, in Teilen, nicht wirklich schon wieder verabschieden müssen, aber wir freuen uns, euch noch mal zu sehen!

Um Null Uhr ist der Spuk vorbei und es beginnt eine hoffentlich nicht zu monatelange Geisterstunde.

Samstag, 27.11.2021 – Bashment Boogie & Feuerschale am Waggon

„!Fiyah/Fire!“… – und zwar ein echtes, das wir grade für die Feuerschale vorm Waggon genehmigt bekommen haben!
Wer weiß, wie lange es überhaupt noch Veranstaltungen geben kann/darf, aber diesen Samstag gibt`s noch einmal die Gelegenheit draußen und safe ab 18h am warmen Feuer zusammen zu kommen! Drinnen im Waggon legt bei 2Gplus Armagiddeon Sound feinen Reggae auf, draußen am Feuer wird`s aber auch zu hören sein, wenn ihr eure Bluetoothboxen mitbringt. Dazu gibt`s Glühwein oder warme Gin-Bowle (mal sehn..) am Waggoneinlass unter der Markise. Come together one more time, solang es noch geht!

Samstag, 27.11.2021 (ab 18 Uhr): Bashment Boogie & Feuerschale

Come Together: 2 Premieren und mehr – LiberationMovies-Filmprogramm

21.11.2021 – 19:00-21:00 – im virtuellen Waggon

Unser heutiger Filmabend bietet viel, auch wenn er leider doch nicht im Waggon stattfinden kann – vor Allem gleich zwei Premieren mit Filmgesprächen und aufmunternden weiteren Kurzfilmen dazu – denn der Winter wird wohl hart und lang, ganz unabhängig vom Wetter, aber auf Zusammensein und Inspiration müssen wir ja trotzdem nicht verzichten, oder?

„Meine deutsche Schwiegermutter“ von Simo Slaoui zeigt uns, wie wertvolle Arbeit ohne Wirtschaft und Arbeitgeber heutzutage aussieht, wie sie Unsichtbares sichtbar macht – und wie unverzichtbar sie ist. Simo und seine Protagonistin Elfriede sind für ein Filmgespräch dabei.

„Das Ende der Pandemie“ ist ein experimenteller Online-Kurzfilm, in dem der Gastgeber Steff Huber die Sehnsucht nach dem Ende der Pandemie in einem Video-Tagebuch nach seiner zweiten Impfung gegen das Corona-Virus festhält.

Samstag, 20.11.2021 – Jam Session # 126

Mitten im Monat, Samstags – und seit 18 Monaten angekündigt! Nichts ist NORMAL an der ERSTEN WAGGON JAM SESSION IM WAGGON seit Februar 2020!


Ursprünglich für den 27.3.2020 angekündigt, darf sie nun endlich stattfinden: Die gute alte Jam Session im Waggon!
Zum Auftakt ausnahmsweise mal am Samstag und (noch) nicht zum üblichen Termin am letzten Freitag des Monats…
Anlage, Schlagzeug, Mikrofone & Perkussions-Instrumente stellen wir – ihr bringt euren Bock auf Rock, eure Instrumente & Verstärker mit! Und – by the way – natürlich eure Impfausweise, denn auch die heutige Jam Session ist eine 2 G-Vertanstaltung NUR FÜR GEIMPFTE UND GENESENE. So leid es uns auch tut.

Samstag, 20.11.2021, ab 20 Uhr: Jam Session # 126

Donnerstag, 18.11.2021 – Der Waggon auf den Weihnachtsmarkt OF

Weihnachtsmarkt mal anders: Akustik-Jam-Session & T-Shirt-Druck-Workshop, festliche Stimmung inklusive, 2G-Veranstaltung (war doch klar) auf dem Weihnachtsmarkt Offenbach. Details folgen noch.

Donnerstag, 18.11.2021, 15-21 Uhr – Waggon auf dem Weihnachtsmarkt OF

Freitag, 12.11.21 – „Do Not Breathe“ – Klirrbar DJ Edition

Da bleibt einem schon mal kurz der Atem weg: Das EIN BETT IM MINENFELD DJ-Team zurück IM Waggon! Ein darker Abend mit Minimal Synth, EBM, Dark Wave, Witchhouse, Dark Techno, Industrial, Power Electronics, Dark Folk und was sonst noch!

Mittwoch, 10.11.2021 – Livekonzert: THE GREAT PARK (UK)

Foto: Max Judge

Erstes 2G-Konzert IM WAGGON!
Wir freuen uns riesig, das erste Konzert, das wieder im Waggon stattfinden darf, anzukündigen! Leider Mittwochs – aber wir fangen früh an….und mit Stephen Burch alias THE GREAT PARK au der Bühne verspricht es, ein gemütlicher Akustik-Waggonabend zu werden, wie wir sie früher immer hatten, um uns den tristen Herbst zu versüßen…


Stephen Burch is a songwriter from England currently based in Germany. After studying Fine Art in the west of England he relocated to Ireland to live and work on his family’s remote farm. Whilst waiting for large oil paintings to dry he began making music with acoustic guitars, the family piano, barn doors, brooms and chains. Long stories evolved. Later he moved to Germany and soon his lyrical, narrative songs bore the influence of the fields of County Cork and the old streets of Berlin. Images of persecution abound, songs of urgent travel and a search for home – the unifying theme is that of grave drama within ‘The Great Park’.

http://www.thegreatpark.co.uk/

Mittwoch, 10.11.2021, ab 19:30 Uhr – THE GREAT PARK, live im Waggon OF!