Samstag, 13.12.2014 – Discothèque Africaine 3

Samstag, 13. Dezember 2014 (ab 21 Uhr):
Discothèque Africaine 3

Winterdepression? Kalt? Lustlos? Freudlos? Die Musiktherapeuten Buktu, Ernst & Senegal zaubern Dir die Sonne ins Herz, Wärme in den Bauch und Schwung in die Beine. Kostenlose Therapie durch die Kraft und Energie der afrikanischen Tanzmusik für Dein Wohlbefinden und Glück. Fairtrade-zertifziert und vegan.

Donnerstag, 11.12.2014 – Filmabend „Films to Impress“

Donnerstag, 11. Dezember 2014 (ab 20 Uhr);
Filmabend „Films to Impress – Bring Your Favourite“


ACHTUNG! DIESMAL BEGINN PÜNKTLICH UM 20 UHR!
Der Weihnachtsfilmabend mit dem Überraschungsweihnachtswichtelprogramm – jede/r kann gute/sehenswerte/eigene/fremde Lieblingsfilme mit maximal 5-7 Minuten Länge mitbringen, wir zeigen sie und reden drüber. Einzige Bedingung: wirklich gute Filme zu denen Ihr steht, sonst droht Waggonverbot durch Schiedsrichter Torsten Kauke (wenn nicht gar Teer und Federn!!!) !
Das Filmprogramm startet diesmal schon um 20:00 und beinhaltet Zeit für gemeinsame Gespräche und Pausen.
Präsentiert und moderiert von Steff Huber. Auch Filme in englischer Originalsprache können gezeigt werden. Zum Abspielen steht ein Laptop mit USB-Anschlüssen und DVD-Laufwerk zur Verfügung. Online-Videos sind willkommen, können aber nicht direkt, sondern nur von einem mitgebrachten Speichermedium wiedergegeben werden. Der Eintritt im Waggon ist frei, die Getränke sind günstig und Spenden wilkommen.

Samstag, 6.12.2014 – Yvette mit Blümer & Blümer, plus: FELLI (Ffm)

Samstag, 6. Dezember 2014 (ab 21:30 Uhr):
Yvette mit Blümer & Blümer, plus:
Überraschungskonzert! FELLI (Ffm)


Der letzte Sibylle & Yvette-Abend des Jahres muß leider ohne Sibylle stattfinden – dafür wird Yvette wieder einmal tatkräftigt von den Herren Blümer & Blümer bei ihren Discjockeypflichten unterstützt. Als besonderes Extra gibt es ein kleines Überraschungskonzert von FELLI aus Frankfurt. Der präsentiert wundervolle kleine, selbergemachte akustische Gitarrensongs mit schwerstsympathischen deutschen Texten. Der Künstler sagt: „An diesem Abend nehme ich all mein Können, mein Talent und meinen Mut zusammen und präsentiere dem Publikum einen Strauß musikalischer Träumereien. Und hinterher kommt dann Engelbert Humperdinck zu mir und sagt: ‚Felli, toll gemacht!! Der KING OF ROMANCE, das bist jetzt DU!‘ … Hoffentlich ist er an diesem Abend im Waggon…„. Da Humperdinck bisher noch keinen Sibylle und Yvette-Abend ausgelassen hat, wird auch dieser Traum gewiß in Erfüllung gehen!



Ach und übrigens – das wird das LETZTE WAGGON LIVEKONZERT im Jahre 2014. Ein Grund mehr, da zu sein!!!
(P.S. – Ach nee, nicht ganz, nächsten Freitag, 12.12.2014 gibt’s in der Klirrbar mit PRAYING FOR OBLIVION und EDUCATOR nochmal live auf die Mütze)

Freitag, 5.12.2014 – Matz Ernst – „Under Stars We Dwell“

Freitag, 5. Dezember 2014 (ab 21 Uhr):
Matz Ernst -„Under Stars We Dwell“

Unser Haus-DJ Matz Ernst spielt das Beste aus 2014, Brandneues aus den letzten Wochen und ansonsten (wie immer), was er will. Dancing with the Devil am Nikolausabend. Musikalisch gibt es Electronica, Experimentelles, New Age Grime, Cold Wave, Disco, Techno, Neofolk, Psychedelic, Soundtracks und Okkultes.

Donnerstag, 20.11.2014 – Filmabend

Donnerstag, 20.November 2014 (ab 20:30 Uhr):
Filmabend „Eine Krise findet nicht statt“

Achtung: Filmbeginn pünktlich (pünktlich!) um 21 Uhr
Liberation Movies zeigt das Filmprogramm zur verschobenen Krise, wie immer als eine assoziative Reise: Kommt eine angekündigte Krise wirklich, oder warum kommt sie nicht? Und was passiert wirklich, wenn Krisen verschoben werden? Sind wir vielleicht schon mitten in der Krise, oder passen Krisen einfach nicht in eine Zeit, zu der vielleicht das Bild vom Frosch gehört, der so langsam gekocht wird, dass er dabei vergisst aus dem Topf zu springen, bis es zu spät ist?
Das Filmprogramm startet pünktlich (!) um 21:00 Uhr und ist wie immer eine Mischung aus Trailern, Onlinefilmen, Musikvideos und Filmausschnitten, bei der auch Zeit für Gespräch und Diskussion bleibt. Einige Filme werden in englischer Originalsprache gezeigt. Kuratiert, präsentiert und moderiert von Steff Huber.

Samstag, 8.11.2014 – Sibylle & Yvette – Disco N‘ 1

Samstag, 8. November 2014 (ab 21 Uhr):
Sibylle & Yvette – „Disco N‘1“

Disco N‘1 im Waggon! Zwar glauben Sibylle & Yvette nicht daran, dass es je wieder so voll wird wie im Oktober, aber wir wissen: Ihr werdet sie vom Gegenteil überzeugen! Kommt zahlreich und tanzt!

Sonntag, 2.11.2014 – Matz Ernst: „Sunday Spells“

Sonntag, 2. November 2014 (ab 16 Uhr):
Matz Ernst: „Sunday Spells“

MATZ ERNST spielt Musik. Stilistisch frei. Experimental, Ambient, Drone, Post Punk, Giallo, Soundtracks, Poetry, Avantgarde, Electronica, Cold Wave, Freeform, Industrial, Psychedelica.

Donnerstag, 30.10.2014 – Filmabend

Donnerstag, 30.Oktober 2014 (ab 21 Uhr):
Filmabend „Befreiungsbegegnung“

Eine Kurzfilmvariation über die Ebenen und Prozesse menschlicher Befreiung. Trailer, Kurzfilme, Musikvideos und Filmausschnitte, zusammengestellt, präsentiert und moderiert von Steff Huber. Dieser Filmabend lädt zum Nachdenken darüber ein, auf welchen Ebenen Befreiung möglich ist, was sie erschwert und behindert, und ob Menschen sich dabei eher selbst im Wege stehen – oder die Befreiung der Gesellschaft persönlicher Befreiung vorausgehen muss. Das Problem soll an diesem Abend selbstverständlich nicht gelöst werden, aber dafür ein Raum für das Gespräch darüber geöffnet werden. Leider können einige der Filme nur auf Englisch und ohne Untertitel gezeigt werden!

Samstag, 11.10.2014 – Sibylle & Yvette

Samstag, 11. Oktober 2014 (ab 21:30 Uhr):
Sibylle & Yvette

Sibylle & Yvette basteln heute Laubbilder, Kastanienmädchen und bemalen ihre Gummistiefel… QUATSCH! Abgerockt wird. Mal wieder!

Freitag, 3.10. 2014 – MATZ ERNST – „Das Motto bin ich“

Freitag, 3. Oktober 2014 (ab 21 Uhr):
MATZ ERNST – „Das Motto bin ich“

Lesung & DJ-Set
Music is the healing force of the universe. Heute Abend gibt’s Musik unterschiedlichster Couleur, dazu noch das eine oder andere durch’s Mikrofon gesprochene Wort – in Form von Texten, Gedichten oder auch Kommentaren zu gerade laufenden Titeln. Zwischen Trap, Avantgarde, Zirkusmusik, Afrodelics, Occult, Disco, Dub und Psych ist alles drin. Und noch etwas mehr.