Freitag, 15.3.2024 – Klirrbar Live Edition: Pink Noise Hanami

Ab 20 Uhr!

Klirrbar Pink Noise Hanami

Vier exquisite Live-Acts präsentieren die verschiedensten Spielarten kontemporärer experimenteller Krachmusik! Nachdem die Weihnachts-Klirrbar im Dezember wegen multipler Krankheitsfälle leider entfallen musste, holen wir das jetzt nach – und feiern mit euch das große Noiseblüten-Fest!

SYMBOLBILD
…ist das Soloprojekt vom hübscheren und intelligenteren Teil des Ein Bett im Minenfeld DJ Teams (Klirrbar), bei dem sie mit Modularsystem und DIY Tonerzeugern die Tiefen des Industrial auslotet und das ganze ab und zu auch mit japanischen Vocals würzt: https://waggon.bandcamp.com/track/symbolbild-tortured-pokemon

CIRCUITNOISE
…erkundet das weite Feld der zufälligen Störsignale durch elektronische Geräte. Mathematische und physikalische Zufälle und Entscheidungsverhalten von komplexen Systemen beeinflussen die Soundgenerierung. Musikalisch bewegt das Project sich zwischen Noise, Sound Art und Live-Elektronic.

Circuitnoise - With every gentle sound, the machine sings the melody of the future of technology

TARSUS
…wurde 1998 von k.makiri gegründet und entwickelte sich vom mehr experimentellen Elektronikprojekt zur Krachnummer. Genre: Harshnoise/Wallnoise/Powerelectronics. k.makiri bewegt sich in der bizarren Welt der Pflanzen und Insekten, welche oft thematisch in seine Arbeiten einfließen.

TARSUS live @ Klirrbar

WORMHEAD
… ist ein seit 2008 existierendes Harsh Noise Projekt aus Saarbrücken. Die lautstärkeintensiven Live-Performances bestechen in der Regel durch einen ständigen Wechsel zwischen komplexen Noise- Strukturen und Feedbackorgien, dabei kommt sehr oft Equipment zum Einsatz, welches zuvor durch „Circuit Bending“ manipuliert wurde.

Ab 20 Uhr!

Sonntag, 10.3.2024 – Vernissage Falk Heinzelmann

Ab 15 Uhr!

Falk Heinzelmann
Cahoonah Tierschau #1

Falk Heinzelmann zeigt ausgewählte Tierstudien und Portraits.

Falk Heinzelmann, in Offenbach geboren, fast ein halbes Jahrhundert alt, Vater von zwei wilden, tollen Kindern, trägt zwei Herzen in der Brust: Eines schlägt für alles Digitale, vorwiegend für alte Computer und ist der Grund für den Digital Retro Park, dessen Mitbegründer er ist – das andere gehört der Natur, es liebt und umarmt alles, was lebt.
Fotografie ist für Falk das Studium der Natur um ihn herum. Durch Beobachtung und Achtsamkeit etwas über die Tiere zu erfahren, zu verstehen, wie und warum sie sich so verhalten, kurz: Um sie kennenzulernen – das ist die Magie!
Für ihn ist es das Größte, den perfekten Moment einzufangen, die Zeit anzuhalten um die Schönheit, die die Natur uns bietet, zu genießen und für alle sichtbar zu machen.

Ausstellung ab 1.3.24 10.5. 24
Vernissage am 10.3.24 – ab 15 Uhr!

Freitag, 8.3.2024 – DIE BRENNENDEN WÄLDER (D)

Ab 20 Uhr!

DIE BRENNENDEN WÄLDER = Ex-DER REST !

Energetischer Postpunk aus Hamburg. Als “Der Rest früher schon öfters bei uns zu Gast. Mit neuem Namen und aufgeladen mit neuer Wut spielen sie nun Proto-Postpunk ohne Pose, der noch kompakter und rigoroser als zuvor auf den wunden Punkt hin provoziert. Die brennenden Wälder das sind Philipp Taraz, Jeannine Max und Jan Weiler.

Vorgeschichte:
In einer Zeit vor unserer Zeit (2016) erschien mit „Therapie für alle!“ das letzte von insgesamt vier Alben der Hamburger Formation DER REST. Der Rest setzte sich zu diesem Zeitpunkt aus Philipp Taraz (Orchester-Gitarre) sowie seiner Lebensgefährtin Jeannine Max am Bass zusammen. Dazu wurden in loser Folge mehrere Schlagzeuger verschlissen. Doch dann reißt der innere Faden plötzlich ab. Die private Beziehung von Philipp und Jeannine zerbricht nach annähernd zwanzig Jahren. Doch nach kurzer Zeit führen sie die getrennten Wege – sowie der weiterhin virulent psychotische Zustand der Menschheit im Drift der Selbstzerstörung – wieder zusammen.

Die brennenden Wälder - "Warum nicht"

Wie die Asche aus der Asche brennender Wälder. Mit neuer Wut aufgeladen. Der Proto-Postpunk ohne Pose, der von Schnickschnack entschlackte Direktsaft-Sound von Der Rest wird zwar beibehalten, doch noch kompakter und rigoroser als zuvor auf den wunden Punkt hin provoziert. Authentizität schmückt als einzige Zutat eine Ästhetik, die mit der Wirkung eines Breitbandantibiotikums einschlägt. Gegen alle. Denn es geht um alles. Für uns alle.

Die brennenden Wälder - "Ja zum Wahnsinn"-Teaser

https://diebrennendenwaelder.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/@diebrennendenwalder3808
https://www.facebook.com/DieBrennendenWaelder/

Ab 20 Uhr!

Sonntag, 3.3.2024 – KNARF RELLÖM ARKESTRA (D)

Ab 19:00Uhr!

SOULPUNK!

Zur Waggon-Saisoneröffnung 2024 nur das Beste: Willkommen zum Knarf Rellöm Acid Test!
Ein Sonntagskonzert mit dem KNARF RELLÖM ARKESTRA!

Das letztjährige Waggon-Konzert des Arkestras im Juni war bereits einer der Waggon-Konzerthöhepunkte 2023 und somit bringen wir die Messlatte für 2024 ziemlich weit oben an! Und freuen uns sehr, daß das klappt!

Einlass ab 19:30, Konzertbeginn: 20 Uhr – „pünktlich“ !
————————————————————
Knarf Rellöm wurde 1962 (Erdzeit) auf dem Mars geboren. Dort frühe musikalische Gehversuche. Mit drei Jahren Klavier, mit vier Oboe. Übersiedlung auf die Erde, genauer Nordeuropa, Dithmarschen, erste Punkband Electric China. Später, ab 1985 Sänger & Komponist der Band Huah! Fälschlicherweise für Hamburger Schule gehalten, jedoch eher Neptunsche Schule.

Knarf Rellöm Arkestra - Die Mieten sind zu hoch (Official Video)

Zitatpop vom Feinsten. Gesellschaftskritik, die in die Beine geht und die Verhältnisse zum Tanzen bringt.Aktuell nicht mit Trinity oder Shi Sha Shellöm unterwegs, sondern seinem hochverehrten Arkestra.

Über das neuste Album schrieb DER SPIEGEL: »Der Veteran ganz alter Hamburger Funk-Schule, dem Deichkind viel Pionierarbeit zu verdanken haben, inszeniert sich mit seinem neuen ›Arkestra‹ als sexy Linksfuturist im Sinne Sun Ras. (…) King Tubby, Kraftwerk und McLuhans Medientheorie gehen im Kernstück eine zwingende, aber tiefenentspannte Tanzgemeinschaft ein, die wiederum Slogan-Material für die nächste Gegendemo bietet: ›Keine Diskussion, Perkussion‹. Soul Punk!«

Knarf Rellöm Arkestra - Say it loud, du hast Scheiss gebaut (Official Video)

https://de.wikipedia.org/wiki/Knarf_Rell%C3%B6m
https://www.facebook.com/knarf.rellom.7/
https://www.treibhaus.at/kuenstler/168/knarf-relloem?c=K

Ab 19:00 Uhr!

Samstag, 2.3.2024 – Music Makes ME High VII

Ab 20 Uhr!

Music
Makes Me
High VII

Strobel & grvntlla spielen records, um Euer und Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Der Dancefloor ist open für offenes und freundliches Publikum. Was hier passiert, passiert nur hier. Was von Herzen kommt sollte analog bleiben. Also, wenn du es auch deep brauchst – wir spielen DUBHOUSE-TECHNODISKOSOULMUSIC, die direkt aus der Box in deine Blutbahn geht.

Woanders kostsn Zwanni, hier nur den Verstand!
Der Waggon ist wieder offen, für uns das erste mal 2024. Darum schreien wir laut yeah und wake up…!
„mmmh“ no. 7 – die Partyreihe geht weiter. Andere sind nur Retro – wir sind alles…Peace, Dance and high times!
i.A. des grooves
your groovintella & c. strobel

Ab 20 Uhr!

Freitag, 1.3.2024 – Boogie Down Bürgel

Waggon Re-Opening! Willkommen zur Saison 2024!

Beginn: 20 Uhr!

Tauch ein in eine Zeitreise durch die letzten 50 Jahre der Tanzmusik bei „Boogie Down Bürgel“!
Am 1. März 2024 um 20 Uhr wird der Waggon am Kulturgleis in Offenbach am Main zum Epizentrum des Disco-Fiebers. Die Hauptakteure, Dirk Schricker und Frankie Patella, zwei leidenschaftliche DJs, bringen die Tanzfläche mit ihren heißesten Scheiben aus den Genres Disco, Funk, House, Neo Disco, Disco House und Wildpop zum Beben.

Erlebe eine musikalische Fusion, die Jung und Alt zusammenbringt, wenn die Beiden ihre energiegeladenen Sets präsentieren. Die Veranstaltung verspricht eine mitreißende Atmosphäre, in der jeder eine kesse Sohle aufs Parkett legt und sich in einem Stelldichein der guten Laune verliert. „Boogie Down Bürgel“ ist mehr als nur eine Party – es ist eine Zeitreise, die die Tanzbegeisterten von gestern und heute vereint. Sei dabei und feiere mit uns die Vielfalt der Tanzmusik!

Beginn: 20 Uhr!

Samstag, 24.2.2024 – „80ies Till Now DJ Clash“ mit Sibylle & Yvette, Matz Ernst, Laromas im KJK

Ab 20 Uhr!

Wenn wir schon austesten, wie der Waggon in eine große Halle passen kann, dann selbstverständlich nicht nur mit Konzerten, sondern auch mit unseren DJs. Grandiose Fachfrauen und Kenner der musikalischen Entwicklungen von den 80gern bis heute bitten zum Tanz zwischen großer Pop-Emphase und früher bis späterer Elektronik: Sibylle und Yvette sind schon länger, inzwischen über OF hinaus, bekannt für ihre wildkrachigen Mädelstanzabende, bei denen der Abgrund zwischen feinsinnigen Indiepopperlen und derbster 80ger bis heute Madness nahtlos zusammenschmilzt.

Matz Ernst, Longtime-Resident im Waggon und auf vielen anderen Tanzflächen, verknüpft gewohnt gekonnt musikalische Entwicklungstränge. Von der ersten Synthpopblüten bis tief in die nie endenden elektronischen Nächte der Neunziger und darüber hinaus.

Und last not least wird Laromas uns mit unerreicht klangvoller Freude am psychedelischen Acid, alt wie neu, ins Ende der Nacht brettern.
Tanzt durch die Zeiten mit uns und macht die erste Waggon DJ-Nacht im KJK zu einem denkwürdigen Abend!
Wie immer bei freiem Eintritt und äußerst hartnäckiger Spendenabfrage!

(Das hübsche Bild bei dem man sicher das ein oder andere Waggongetränk erkennt ist übrigens ein Projekt Offenbacher Schüler, die mit, unter anderen bei uns gesammelten Kronkorken, einen Acrylglastisch gestaltet haben. Natürlich wird es in der Sandgasse etwas andere Getränke geben, als bei uns. Aber zwodrei Klassiker in Longdrink & Pfefferminze bringen wir schon mit.)

Ab 20 Uhr!
Location:
Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Sandgasse
Sandgasse 26
63065 Offenbach
Anfahrt

2024 im Waggon: MÄRZ

Drei sehr wichtige Mitteilungen:

1. Um gleich mal die Abzugshaube in der Gerüchteküche einzuschalten: JA, es ist wahr! Die Umbauarbeiten zur Neugestaltung des Maindamms sind auf nächstes Jahr verschoben worden und DER WAGGON MUSS DOCH NICHT MITTE JULI schließen! Wir haben das selbst erst vor Kurzem erfahren und sind so überrascht und erfreut darüber wie ihr hoffentlich auch! Willkommen also zur neuen Waggon-Saison 2024!

2. Am 1.3.2024 macht der Waggon wieder auf! Unser liebevoll zusammengestelltes Monatsprogramm für den Wonnemonat März findet ihr hiermit hier!

3. Wir freun uns auf euch! Kommt vorbei!

Samstag, 17.2.2024 – Waggon im Exil: SURF-NACHT IM KJK

WAGGON IM EXIL: Wir laden euch zum zweiten Mal ins KJK ein – zu einer SURF-NACHT voller instrumentaler Rock’n’Roll-Surf-Instros mit den „Contemporary Oberhessian Instrosounds “ des SURFKOMMANDO OBERHESSEN aus Marburg und unseren Offenbacher Lokalhelden ALOHA IN HELL, die dieses Jahr ihr dreissigjähriges Jubiläum feiern!!

Zudem ist es uns gelungen, DJ Lupo als versierten Plattenaufleger zu gewinnen, der vor und nach dem Konzert Vinyl-Schallplatten aus seinem reichhaltigen Fundus auflegen wird, geschmacksicher ausgesuchte Perlen aus der Musikgeschichte der 1950er und 1960er Jahre!

Das alles wieder zu den im Waggon üblichen Bedingungen: Eintritt frei – aber bitte kleine Spende für DJ & Bands, wenn euch Musik & unser Konzept gefallen!

SURFKOMMANDO OBERHESSEN (Marburg)
ALOHA IN HELL (Offenbach)
plus
DJ LUPO (Offenbach)

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr
—————————————————————
SURFKOMMANDO OBERHESSEN

Vier präsenile, seit dem letzten Jahrhundert aktive Recken spielen Vollgas –Surf mit Liedern rund um dem Planeten. Dabei bekommen unbekannte Surf/Instrumentalperlen und Klassiker eine Frischzellenkur, die mit bizarren Instro -Adaptionen und aparten Eigengewächsen garniert wird. Leider können sie nicht singen….das aber in LAUT !!!

In dem durchgängig tanzbaren Programm wird es auch immer wieder Gelegenheit geben, mit den Gitarristen Engtanzerfahrungen zu riskieren (M/W/D). Perfekte Körperhygiene wird allerdings vorausgesetzt.

Surfbretter können Sie getrost zu Hause lassen, ein einfaches Skateboard genügt….

Erste klangliche Erfahrungen können Sie unter https://surfkommandooberhessen.bandcamp.com machen…..

ALOHA IN HELL
Bereits seit 1994 gibt das Trio Aloha in Hell aus Offenbach Surf-Instrumentals, Rock´n Roll und Rockabilly Songs auf seine ganz besondere Weise zum Besten. Ihre Leidenschaft zu handgemachter Musik und Spielfreude hat die Band zu einem sicheren Tipp für Freunde außergewöhnlicher Livekonzerte gemacht.

Neben Eigenkompositionen werden in musikalischer Verbundenheit zur Subkultur der fünfziger und sechziger Jahre auch bekannte Songs der Ära interpretiert. To Hell with Aloha!

https://alohainhell.bandcamp.com/music

Location:
Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Sandgasse
Sandgasse 26
63065 Offenbach

Anfahrt