Ab 19 Uhr!

Newmaker aus Dresden spielen improvisierte Instrumentalmusik, die irgendwo zwischen sphärisch-psychedelischem Postrock, Jazz und elektronisch anmutenden Loops mäandert. Sie lassen sich gerne von Raum und Setting beeinflussen, streuen aber immer wieder auch Strukturen in ihre Musik ein. Newmaker ist der Versuch, musikalisch Dinge zu ordnen, die nie ungeordnet waren.

Das Gegen- und Miteinander von Torsten Lang, Falk Meutzner und Nils Weishaupt wirkt Flächen und Rhythmen, Melodien und Textur. Im Kern ihrer Improvisation stehen der Raum, das Setting und das Miteinander. Sie bewegen sich im Nirgendwo zwischen Psychedelic, Ambient und Jazz Rock, irgendwo zwischen zu schnell und zu langsam. Mit allen Sinnen im Prozess werden alle Einflüsse verarbeitet: Ob rückwärts und zäh fließender Kaffee, ein einsames Schnippsen im Raum oder das augenzwinkernd durch den dunklen Wald.

Ab 19 Uhr!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.